Menü
Anne & Wolfgang (AnnWolf)
  • Header_reisen-mit-dem-wohnwagen.de
  • Header_reisen-mit-dem-wohnwagen.de
  • Ruderboot im südlichen Schweden
  • Header_reisen-mit-dem-wohnwagen.de
  • Header_reisen-mit-dem-wohnwagen.de
  • Header_reisen-mit-dem-wohnwagen.de
  • KABE-Wohnwagen im Winter in Oberstdorf

2020 - Im September ins Holperdorper Tal

Nach langer Wartezeit...

… führte uns die dritte Tour im Jahr 2020 zum Eurocamp nach Lienen, in der Nähe von Bad Iburg. Der Eurocamp Lienen war unser Ziel. Ein toller Platz im Teutoburger Wald, mitten im Holperdorper Tal. Bereits im Jahr 2019 bei unserer Tour ins Kalletal, hatten wir uns den Platz angesehen. Wir beschlossen damals,- hier müssen wir hin. Man muss gar nicht weit fahren,- um ein paar wundervolle Tage zu verbringen.

Für die Anreise wählten wir die Mitte der Woche aus. So ist die Chance am größten, noch einen Platz zu bekommen. Zuvor anrufen hilft enorm. Der Platz ist über teils schmale Landstraßen gut zu erreichen. Am besten man fährt von Bad Iburg kommend zum Campingplatz. Dann sind die schmalen Landstraßen nicht so lang. Bei unserer Ankunft wurden wir herzlich begrüßt. Wir konnten uns einen Platz aussuchen 

 

 

 Wir suchten uns einen Platz unweit der Sanitäranlagen aus. Schnell war "Kraja" aufgestellt und versorgt. Eine herrliche Ruhe umgab uns.

 

 

 

Am frühen Abend besuchten wir das platzeigene Restaurant. Da auch Gäste von außerhalb das Restaurant besuchen, ist es wichtig einen Tisch zu reservieren.

Am nächsten Tag besuchten wir das nahe Bad Iburg. Bad Iburg ist eine Stadt und ein staatlich anerkannter Kneippkurort im Landkreise Osnabrück in Niedersachsen. Bedeutendstes Bauwerk ist das über der Stadt thronende Schloss Iburg mit ehemaliger Benediktinerabtei, das über sieben Jahrhunderte die Residenz der Osnabrücker Bischöfe war.




Sehr zu empfehlen ist der Baumwipfelpad. Ein Waldlehrpfad in über 30 Meter Höhe. Von oben hat man einen tollen Rundblick auf das Schloss, Bad Iburg,- und den Teutoburger Wald.



2018, bei der Landesgartenschau in Bad Iburg, entstand ein schöner Waldkurpark. Hier kann man auch heute noch herrlich spazieren gehen.





Am Abend genossen wir die letzten Sonnenstrahlen für diesen Tag vor dem Wohnwagen.

Viel Zeit verbrachten wir mit kleinen Spaziergängen, rund um den Campingplatz. Eine passende kleine Wanderkarte dazu gibt es in der Rezeption. An einem Tag besuchten wir Bad Rothenfelde, südlich des Teutoburger Walds. Bad Rothenfelde ist besonders durch seine Salzquellen bekannt,- und ist seit 1965 anerkanntes staatliches Heilbad.

Abends spazierten wir über den Campingplatz. An jeder Ecke gibt es liebevoll gestaltete Details zu entdecken. 

Natürlich durfte auch ein Besuch in Lienen selbst nicht fehlen. Eine sehr gepflegte kleine Stadt mit vielen alten Fachwerkhäusern. Bei herrlichem Wetter schlenderten wir durch die Gassen.

Und ehe wir uns versahen, war die Zeit auch schon wieder vorbei. Viel zu schnell kam der Tag an dem wir wieder zur Heimreise starten mussten. Wir werden wieder kommen. Ganz bestimmt.

ENDE